Tierquälerei und nicht artgerechte Tierhaltung

 

- ein für uns besonders belastendes Thema -

 

• Meldungen nachgehen

• Zeugen suchen - nötigenfalls Zivilcourage ''aktivieren''

• Mit Betroffenen reden und aufklären

• Bei Uneinsichtigkeit weitergehende Maßnahmen einleiten

• Abstimmung mit Polizei, Ordungsamt und Veterinäramt

• Gegebenenfalls Aufnahme konfiszierter Tiere

 

Dies ist nur ein kleiner Auszug unseres täglichen Engagements

 

Hinter all diesen Aufgaben stehen nur ganz wenige ehrenamtliche Aktive, die oft an ihre Grenzen kommen, weil so mancher Tag nicht lang genug ist, um alle anfallenden Problemstellungen zu bewältigen.

 

Wir erfahren immer wieder: Nicht die Tiere sind das Problem, sondern was Menschen mit ihnen machen. 

 

Für all die Arbeit und den Frust entschädigt uns aber auch die Freude, wenn wir haben helfen können und es einem Tier wieder gut geht.